Schrägdachdämmung „Klemmrock“ von ROCKWOOL

ROCK-Klemmrock

27 Feb Schrägdachdämmung „Klemmrock“ von ROCKWOOL

Seit 20 Jahren ein Klassiker

 

Wer das Schrägdach seines Hauses energetisch modernisieren möchte, der kann aus einer Vielzahl von Dämmstoffen und -systemen wählen. In puncto Wärmedämmung halten die meisten, was sie versprechen. Bei der Handhabung, Verarbeitung und der Brandsicherheit hingegen gibt es deutliche Unterschiede. Seit 20 Jahren beliebt ist die ROCKWOOL Steinwolle-Dämmung „Klemmrock“ bei Hausbesitzern und Handwerkern. Auf der Messe Dach+Holz wurde ein wenig „Geburtstag“ gefeiert.

 

Einmal von der Folie befreit und ausgerollt, entfaltet sich die komprimierte „Klemmrock“ Dämmstoffrolle zu ihrer vollen Dicke. Nun ist und bleibt sie extrem formstabil. Nach dem Zuschneiden auf Maß wird die Platte einfach zwischen die Sparren geklemmt. Die elastische Faserstruktur der Steinwolle ermöglicht einen leichten, geraden Schnitt. „Klemmrock“ passt sich konturgenau an, Wärmebrücken sind nahezu ausgeschlossen. In allen gängigen Sparrenabständen lässt sich verschnittarm arbeiten, da Reststücke zwischen zwei Dämmplatten oder direkt zwischen den Sparren verarbeitet werden können.

 

Das Plus an Sicherheit und Komfort

Stein brennt nicht. Daher sind Dämmstoffe aus Steinwolle nichtbrennbar, Euroklasse A1 nach DIN EN 13501-1. Im Brandfall hemmen ROCKWOOL Dämmstoffe so die Ausbreitung der Flammen und sorgen im Ernstfall für mehr Zeit, um Menschen und Sachwerte zu retten. Eine Feuerwiderstandsdauer von 30 Minuten (F30-B) ist z. B. mit der „Klemmrock“ Zwischensparrendämmung problemlos zu erreichen, einerlei welcher Baustoff zur Innenbekleidung unter dem gedämmten Schrägdach eingesetzt wird. Durch ihre hohe Rohdichte bietet Steinwolle parallel auch ausgezeichneten Schallschutz: Ein mit „Klemmrock“ gedämmtes Schrägdach erreicht Schall­dämm­werte von bis zu 50 dB bei einer üblichen Bekleidung aus Gipskarton­platten. Ein weiterer Vorteil: Steinwolle ist ein diffusionsoffener Dämmstoff. Feuchtigkeit, die in die Konstruktion eindringt, kann deshalb später wieder vollständig abtrocknen. Das reduziert das Risiko von Feuchteschäden.

 

Sicher planen mit einem guten Gefühl

Bei der Einschätzung des Materialbedarfs für eine Dachdämmung hilft der „Klemmrock Rechner“ von ROCKWOOL. Er findet sich ebenso wie ein Video zur Verarbeitung auf der Website des Herstellers unter https://www.rockwool.de/klemmrock-echte-steinwolle. Lesenswert ist die Broschüre „Schrägdachdämmung für Hausbesitzer“, die ebenfalls zum Download auf der Website www.rockwool.de bereitsteht.